Ein heißes Rennen und ein Sieg in Statzendorf!

Sonntag 30.06.2019 Strobl Classics 2019

 

Schon die Wetterprognosen am Morgen versprachen ein „heißes“ Rennen.

14 Runden in den Weinbergen rund um Statzendorf verlangten den Fahrern alles ab. Die Fahrer unseres Teams nahmen die Herausforderung an und schon vor dem Rennen wurde aktiv über die Renntaktik diskutiert.

 

Wer sollte dieses Jahr das "schwerste Rennen", wie Ivan Horvatin dieses Rennen letztes Jahr titulierte, gewinnen?

 

Unsere Fahrer am Start, Christian Csenar, Robert Mitosinka, Ivan Horvatin und Yves Manouvrier nahmen die Sache sehr ernst, denn auch die Junioren gingen mit an den Start. Es wurde gemeinsam gefahren.

 

Immer wieder gaben Fahrer das Rennen auf. Sie scheiterten am zu hohen Tempo, das sie nicht mitgehen konnten. Bereits nach der dritten Runde tendierte das Rennen zu einem Ausscheidungsrennen zu werden.

 

Nicht so für unsere UCT-Jungs.

 

Robert und Ivan konnten alle Angriffe der Konkurrenz parieren. Sie kontrollierten das Rennen perfekt. Christian und Yves festigten ihre Positionen im Verfolgerfeld und kämpften sich wacker durch diese enorme Hitzeschlacht.

 

Auch "die Wasserträger" am Straßenrand waren gefordert. Sie hatten alle Hände voll zu tun, denn bei diesen Temperaturen mussten unzählige Trinkflaschen gereicht werden.

 

Und dann, in der zwölften Runde - die Entscheidung!

 

Ivan setzte sich alleine von der Konkurrenz ab. Er wollte dieses Rennen gewinnen. Sein Team-Kollege Robert kontrollierte einstweilen die Situation im Verfolgerfeld. Er würde nötigenfalls einen Gegenangriff starten.

 

Ivan fuhr innerhalb einer Runde fast ein Minute Vorsprung heraus und schlussendlich im Solo durch das Ziel.

 

Robert, der die Verfolger in Schach hielt, erlangte durch seine taktisch kluge Fahrweise den tollen vierten Gesamtrang. Die Team-Kollegen Christian und Yves erreichten auf den Plätzen zehn und elf das Ziel und rundeten somit die Mannschaftsleistung großartig ab.

 

Ivan hatte somit sein „schwerstes Rennen“ gewonnen.

 

Herzliche Gratulation an unsere Jungs!

Die Mitglieder des UTC freuen sich mit den Fahrern über dieses sensationelle Ergebnis.

Gemeinde St. Andrä Wördern
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Union Cycling Team Niederösterreich