Willkommen auf der homepage des Union Cycling Team Niederösterreich

Sonntag, 19.5.2019 Granfondo Orbea Sisak in Kroatien

Fotos privat

Sonntag 19.05.2019 -  2. Granfondo Orbea Sisak in Kroatien

Beim 2. Granfondo Orbea Sisak in Kroatien standen 116 Fahrer aus vier Ländern bereit für den 125 km langen Radmarathon mit ca. 700 Höhenmetern.

Den Marathon haben zwei starke Mannschaften JB Center und Eppinger Team aus Slovenien mit mehr als 10 Fahrern pro Mannschaft besucht.

Das einheimische starke Team BK Roda konnte dieses Jahr den Sieg holen, da Bojan Gunjevic mit einem JB Center Fahrer (Rok Golob) nach der ersten Hälfte des Rennens weggefahren ist und im Sprint erfolgreicher war.

Unser Mitglied, Ivan Horvatin, befand sich als einziger österreicher Fahrer nach dem hügeligen Abschnitt in der Spitzengruppe, welche später vom Hauptfeld eingeholt wurde. Beim 60. km haben die zwei oben angeführten Fahrer attackiert und kamen ins Ziel als Erster bzw. Zweiter und vom Hauptfeld hat sich Ivan die dritte Position im Sprint gesichert. Für diesen fünften Gesamtplatz wurde er in der Kategorie A (1990 - 2001) mit der goldenen Medaille ausgezeichnet. Herzliche Gratulation!

Fotos privat

gleichzeitig Österr. Staatsmeister-schaften Einzelzeitfahren 2019

Foto: Scherer

Österreichische Staatsmeisterschaften im Einzelzeitfahren 2019

 

Vergangenen Sonntag fanden in Ossiach die österreichischen Staatsmeisterschaften im Einzelzeitfahren statt. Die im Zuge des Tour de Kärnten ausgetragenen Meisterschaften wurden  hervorragend organisiert. Zusätzlich zu einer komplett abgesperrten Strecke und schönen Kulisse sorgten zahlreiche Zuschauer für super Stimmung entlang des Ossiacher Sees. Einmalig war auch, dass die Amateur-, Nachwuchs- und Elite-Kategorien am selben Tag, bei nicht veränderten Bedingungen, die gleiche Strecke gefahren sind. So konnte man auch den größten Stars der Szene beim Kampf um das Staatsmeister-Trikot zuschauen

Für das Union Cycling-Team Niederösterreich stand ich an der Startrampe. Der Versuch, die Leistung entlang der Strecke kontinuierlich zu steigern, ging nicht ganz auf. Die für die Amateure relativ lange 29-Kilometer Strecke mit vielen kurzen Roller-Hügeln forderte ihren Tribut. Trotz einer bescheidenen Tagesverfassung, bin ich mit meiner Leistung und dem 18. Platz bei den Amateuren zufrieden.

Wie hoch das Niveau bei den Amateuren ist, bewies eindrucksvoll der erst 20-Jährige Max Veraszto vom Format RC. Mit einem unglaublichen 49 km/h Schnitt und einer Zeit von 35:32,9 war er hinter dem ex Stunden-Weltrekordhalter Matthias Brändle der Zweitschnellste des Tages und lies die österreichische Elite staunen.

Ich gratuliere Max zu dieser gewaltigen Leistung und dem zweiten österreichischen Staatsmeistertitel bei den Amateuren in Folge.

 Ein Bericht von Damjan Dovzan, Foto Scherer

 

 

____________________________________________________________

Fotos unten: 2. Granfondo Orbea Sisak in Kroatien

 

Union Cycling Team vereint auf der Donauinsel

Sonntag 12.05.2019

Eröffnung der Geizhals.at CUP VICC & Mitzi Race Day 1

 

Letzen Sonntag wurde der Donauinsel-Cup 2019 eröffnet.

Die Wettervorhersage war zwar nicht optimal, aber trotzdem war das Union Cycling-Team Niederösterreich mit Mario Fassl, Christian Csenar, Damjan Dovzan, Robert Mitosinka und Bernhard Redl in den vordersten Startreihen vertreten.

Pünktlicher Start um 13:00 und das „top“ organisierte Rennen wurde für Amateure, U-23, Junioren und Masterfahrer gestartet.

Bei starkem Westwind wurde der Zieleinlauf mit Höchstgeschwindigkeit absolviert und so gestalteten sich die Wertungsrunden äußerst spannend. Damjan konnte durch einen längeren Fluchtversuch 15 Wertungspunkte herausfahren. Er gewann drei Wertungen. Christian konnte bei fünf Wertungen 10 Punkte herausfahren. Robert holte in der 8. Wertungsrunde einen Punkt. Bernhard und Mario blieben ohne Punktegewinn im Rennen. So konnte unser Team mit Platz 3 durch Damjan, Platz 7 durch Christian, Platz 10 durch Robert, Platz 16 durch Mario und Platz 17 durch Bernhard das Kriterium beenden.

Gratulation an die  engagierten Fahrer!

CUP VICC & Mitzi Race Day 1

Grand Prix Fliegerhorst 2019

 

Freitag 12.04. bis Sonntag 14.04.2019

GRAND PRIX Fliegerhorst 2019

 

Zeitgleich mit dem Radmonument „Paris-Roubaix“ wurde die österreichische Version des französischen Klassikers in Markersdorf an drei Tagen der „Grand Prix Fliegerhorst“ ausgetragen.

Ein Kriterium am Freitag über etwa 40 Kilometer, ein Rundstreckenrennen über 84 Kilometer am Samstag und ein Straßenrennen über 106 Kilometer am Sonntag, standen für unsere Fahrer am Programm.

Obwohl sich Christian Csenar und Mario Fassl beim Kriterium am Freitag, Wertung für Wertung ins Zeug legten, erreichten sie nur die ungeliebten Plätze 9 und 10, also gerade nicht mehr in den Preisrängen.

Am Samstag bekamen die beiden Unterstützung durch Ivan Horvatin und Yves Manuvrier und es lief etwas erfolgreicher.

Christian belegte Rang fünf und Ivan Rang sechs, während Yves und Mario mit der Verfolgergruppe das Ziel erreichten.

Am Sonntag beim Straßenrennen gesellte sich dann auch Robert Mitosinka in unsere Kampfmannschaft und es sah anfangs recht gut aus für unser Team.

Etwa nach einem Drittes des Rennens begann es allerdings zu regnen und die tiefen Temperaturen  setzten unseren Fahrern kräftig zu.

Yves war dann auch noch in einen Sturz verwickelt und konnte das Rennen wegen eines defekten Vorderrades nicht mehr beenden. 

In der achten von zehn Runden setzte sich  eine 13 Mann Spitzengruppe ab und brachte den Vorsprung auch ins Ziel. 

Diesmal schaffte es nur Christian mit Platz 10 in die Preisränge. Unsere restlichen Fahrer  Robert, Ivan und Mario erreichten sichtlich erschöpft und unterkühlt das Ziel.

In Frankreich zur selben Zeit bei Paris- Roubaix war es sonnig, nun ja, aber wir werden nächstes Jahr wieder nach Markersdorf zum „GRAND PRIX Fliegerhorst 2020“ kommen.

Ein „MUSS“ für jeden echten Radrennfahrer.

 

 

Fr. 12.4. bis So. 14.4.2019

Sonntag 07.04.2019

Sonntag 07.04.2019, 58. Kirschblütenrennen in Wels

 

Ein Rekordstarterfeld von 135 Amateuren und Masterfahrer stand pünktlich um 09:18 in Wels am Start.

Vom Union Cycling-Team Niederösterreich kamen Christian Csenar, Mario Fassl, Robert Mitosinka und Yves Manouvrier nach Wels zum Rennen.

Das war  für unsere vier  Starter auch gleichzeitig der Saisonstart in die Radsaison 2019.

Ein sehr hohes Grundtempo in Runde eins und zwei sprengte das Fahrerfeld und so fanden sich Christian und Robert im Spitzenfeld und Mario und Yves im großen Verfolgerfeld.

Die Rennentscheidung zeichnete sich bei der dritten Auffahrt zur Scharte (Bergwertung) ab, wo sich einige Fahrer absetzen konnten.

Alle unsere Fahrer konnten mit ihren Leistungen zufrieden sein, denn dieses Rennen ist jedes Jahr immer wieder ein sportliches „Highlight“ für die Radsportler.

Christian belegte den 26. Platz, Robert den 64. Platz, Mario den 79. und Yves den 82 Gesamtplatz.

 

Gratulation an die Fahrer!

 

 

 58. Kirschblütenrennen in Wels

Samstag 06.04.2019

Samstag 06.04.2019 Einzelzeitfahren Ybbs/Donau

 

Dem Aufruf vom RC YBBS folgten wieder sämtliche Zeitfahrer aus Österreich.

Unsere Amateurmannschaft war mit Mario Fassl, Robert Mitosinka und Damjan Dovzan vertreten.

Die seit Jahren unveränderte Zeitfahrstrecke läßt Schlüsse auf die Ergebnisse der vergangenen Jahre zu.

Dieses Jahr wurde die Gesamtbestzeit auf unglaubliche 14 Min.57 Sek verbessert, was einem Stundenmittel von 49,4 kmh entspricht.

Damjan erreicht mit einer Fahrzeit von 15:59,32 das Ziel und wird Vierter in der NÖ Landesmeisterschaft.

Robert war heuer erstmals in Ybbs am Start und kann mit 16:53,11 und dem 10. Platz in der NÖ-Landesmeisterschaft zufrieden sein.

Mario konnte seine Zeit gegenüber dem Vorjahr verbessern und erreichte mit einer Endzeit von 17:16,87 den 11. Platz in der NÖ-Landesmeisterschaft.

 

 

 

Herzliche Gratulation unseren Fahrern!

Einzelzeitfahren Ybbs/Donau

Saisonstart: Wir sind wieder da!

Sonntag 24.03.2019 Radsaisoneröffnung 2019 in Leonding/OÖ

 

Bei herrlichem Sonnenschein eröffnete der neue Präsident des ÖRV, Herr Harald J. Mayer, die Radsaison 2019 in Leonding.

Ein  gewaltiges Starterfeld, bestehend aus Junioren und Amateuren, nahm das erste Rennen über 84 km in Angriff.

Vom Union Cycling-Team Niederösterreich positionierte sich Ivan Horvatin in der ersten Startreihe.

Wie üblich wurde von Beginn weg Tempo gefahren und das Stundenmittel der ersten Runde lag über 42 kmh.

Ivan bereitete es augenscheinlich Freude, sich mit den besten zu messen, denn er war stehts in den vordersten Reihen zu finden.

Er fuhr ein sehr solides Rennen und konnte hinter Peter Pichler den 15. Rang herausfahren.

Ein toller Saisonstart für unseren Starter. Gratulation!

Leonding, Sonntag, 24.3.2019

Bahn-O-Rama - Dritte Runde!

Freitag 14.12.2018 Bahn-O-Rama Runde Drei

Letzten Freitag wurde mit der dritten Runde vom Wiener Bahn-O-Rama Veranstaltungsprogramm die Winterpause eingeläutet.

Eine lange Radsaison neigt sich nun auch für Christian Csenar dem Ende zu. Ansonsten haben ja alle anderen Fahrer vom Union Cycling-Team Niederösterreich bereits die Winterpause angetreten.

Christian wollte es nochmals wissen und fuhr wie immer beherzt beide Bahnbewerbe.

Es ist immer wieder ein schönes Erlebnis mit wie viel Ehrgeiz und Freude diese Bewerbe gefahren werden.

Man bleibt in Bewegung und man trifft regelmäßig Freunde des Radsports.

In den nächsten Wochen werden jetzt andere Sportarten zum Ausgleich ausgeübt, um im Frühjahr wieder fit für das Aufbauprogramm für die Radsaison 2019 zu sein.  

Herzlichen Dank an das gesamte Team

für den tollen Einsatz und die großartigen Erfoge

im Jahr 2019!

Ihr ward super!

 

Freitag, 23.11.2018   -  Bahn-O-Rama      Zweite Runde

23.11.2018 Zweite Runde vom Bahn-O-Rama 2018

 

Letzten Freitag fand die zweite Runde der beliebten „Bahn-O-Rama“ Rennserie 2018/19 im Wiener Dusika Radstadion statt.

Im ersten Bewerb wurde die Österreichische Meisterschaft für die Kategorie Master im Scratch mit den restlichen Fahrern aller Kategorien ausgetragen.

Ein tolles und  faires Rennen in dem sich Hugo Prenn als Sieger durchsetzen konnte.

Christian Csenar furh ein kontrolliertes Rennen. Er war bei den Ausreißversuchen immer präsent und erreichte somit Platz 7.

Beim 60 Runden Snowball-Punkterennen konnte Christian zwei Rundengewinne mitfahren und sicherte sich Platz 12.

Damit befinden sich in der Gesamtwertung 134 Wertungspunkte auf seinem Konto und er liegt in der Zwischenwertung auf Platz 4.

Tolle Leistung !

 

Christian Csenar fuhr ein kontrolliertes Rennen

Foto: Lukas Gaubatz vom Team Format im neu aufgelegten "Bahn-O-Rama-Leader-Trikot"

Freitag, 9. November 2018

Freitag 09.11.2018

Start für`s Bahn-O-Rama 2018/19

 

Der Herbst ist da und schon startet die erste Bahn-O-Rama Veranstaltung 2018/2019.

Wie immer war die Veranstaltung gut besucht und es wurden drei Bewerbe für die Starter ausgeschrieben.

 

Christian Csenar, unser Bahncrack,erreichte im ersten Bewerb beim Ausscheidungsrennen den zweiten Platz und sicherte sich so 44 Punkte für die Gesamtwertung und die Teilnahme im A Finale für das 60 Runden Punkterennen.

 

Robert Mitosinka war diesmal mit seinem Sohn Lukas nur als Zuseher mit dabei. Wie es scheint, schnuppert der Junior schon jetzt in den Rennzirkus des Radsportes hinein und vielleicht ist er ja in einigen Jahren  auch mit dabei.

 

Im Punkterennen fuhr Christian den 5. Platz heraus und sicherte sich 32 Punkte für die Gesamtwertung.

 

Mit Wolfgang Tenor bestritt Christian dann den Abschlussbewerb, ein Madison über 60 Runden mit einer „Snowball Punktewertung“.

Beide sind Könner in  dieser Disziplin und so erreichten Christian und  Wolfgang den dritten Gesamtplatz.

Die Wintersaison wurde erfolgreich eingeläutet.

Herzliche Gratulation !! 

 

 

 

 

 

Start frei für´s Bahn-O-Rama

Beginn Jänner 2017

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Union Cycling Team Niederösterreich