Grand Prix Fliegerhorst 12.4.2019

Freitag 12.04. bis Sonntag 14.04.2019

GRAND PRIX Fliegerhorst 2019

 

Zeitgleich mit dem Radmonument „Paris-Roubaix“ wurde die österreichische Version des französischen Klassikers in Markersdorf an drei Tagen der „Grand Prix Fliegerhorst“ ausgetragen.

Ein Kriterium am Freitag über etwa 40 Kilometer, ein Rundstreckenrennen über 84 Kilometer am Samstag und ein Straßenrennen über 106 Kilometer am Sonntag, standen für unsere Fahrer am Programm.

Obwohl sich Christian Csenar und Mario Fassl beim Kriterium am Freitag, Wertung für Wertung ins Zeug legten, erreichten sie nur die ungeliebten Plätze 9 und 10, also gerade nicht mehr in den Preisrängen.

Am Samstag bekamen die beiden Unterstützung durch Ivan Horvatin und Yves Manuvrier und es lief etwas erfolgreicher.

Christian belegte Rang fünf und Ivan Rang sechs, während Yves und Mario mit der Verfolgergruppe das Ziel erreichten.

Am Sonntag beim Straßenrennen gesellte sich dann auch Robert Mitosinka in unsere Kampfmannschaft und es sah anfangs recht gut aus für unser Team.

Etwa nach einem Drittes des Rennens begann es allerdings zu regnen und die tiefen Temperaturen  setzten unseren Fahrern kräftig zu.

Yves war dann auch noch in einen Sturz verwickelt und konnte das Rennen wegen eines defekten Vorderrades nicht mehr beenden. 

In der achten von zehn Runden setzte sich  eine 13 Mann Spitzengruppe ab und brachte den Vorsprung auch ins Ziel. 

Diesmal schaffte es nur Christian mit Platz 10 in die Preisränge. Unsere restlichen Fahrer  Robert, Ivan und Mario erreichten sichtlich erschöpft und unterkühlt das Ziel.

In Frankreich zur selben Zeit bei Paris- Roubaix war es sonnig, nun ja, aber wir werden nächstes Jahr wieder nach Markersdorf zum „GRAND PRIX Fliegerhorst 2020“ kommen.

Ein „MUSS“ für jeden echten Radrennfahrer.

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Gemeinde St. Andrä Wördern
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Union Cycling Team Niederösterreich