Beiträge 2015

11.10.2015 Umag/Kroatien, Istrien Granfondo 2015

Ein toller Erfolg fürs UNION Cycling-Team zum Saisonabschluss 2015!

Am Ende der langen Rennsaison 2015 wagten sich unsere Fahrer, Martin Haider-Pachtrog und Johannes Gratz, noch zu einem Auslandseinsatz nach Kroatien, wo sie zum Abschluss der Radmarathon-Szene in Europa beim "Istrien-Granfondo 2015" über 140 km an den Start gingen.

Am Sonntag um 11:10 Uhr ging es gemeinsam mit vielen internationalen Top-Amateur Fahrern und auch einigen Profis auf die selektive 140 km lange Strecke.

Am Start waren neben Doppel-Amateurweltmeister Igor Kopse auch einige kroatische Profis aus verschiedenen Teams.

Den klingensten Namen hatte dabei aber mit Sicherheit der World-Tour Profi Kristijan Durasek aus dem Lampre-Merida Team, der bei der diesjährigen Tour de Suisse eine Etappe und die Gesamtwertung der Türkeirundfahrt gewann.

Martin und Hannes fuhren ein aktives Rennen und hielten sich immer im vorderen Teil des großen Fahrerfeldes auf. Auf den nassen und rutschigen Straßen war das aber oft ein sehr schwieriges Unterfangen.

Dank seiner guten Taktik und einer guten Performance am Berg konnte sich Hannes nach dem ersten längeren Anstieg überraschend in der Top-Gruppe halten.

Diese ca. 15 Fahrer starke Top-Gruppe setzte sich vom Hauptfeld ab und wurde nicht mehr eingeholt.

Mittendrin fuhr Hannes ein sehr akitves Rennen.

Den letzten langen Anstieg fiel Hannes etwas zurück und legte die letzten 40 km allein zurück.

Dank seiner  sensationellen Herbstform wurde er von den Verfolgern nicht mehr eingeholt. Er fuhr einen tollen 11. Gesamtrang nach Hause.Nur unglaubliche  4 Minuten hinter dem Sieger aus der Profimannschaft von Adria Mobil und er wurde auch noch bester Österreicher.

Als Draufgabe bedeutete dieser 11. Platz sogar den Sieg in seiner Altersklasse.

Dahinter fuhr auch Martin ein sehr gutes Rennen, hielt sich in einer der ersten Verfolgergruppen und wurde am Ende toller 21. Er erreichte in seiner Altersklasse den 7. Gesamtplatz.

 

Eine tolle Veranstaltung und ein würdiger Abschluss der Saison 2015!

Recht herzliche Gratulation an unser Akteure !

3.10.2015 Saisonabschluss

Am Samstag, den 03.10.2015, gab es den Saisonabschluss mit dem "Heurigen Grand Prix" in Kleinengersdorf.

Das Kriterium in Kleinengersdorf beendet in guter alter Tradition die Rennsaison.

Für einige unserer Fahrer eine "Muss"- Veranstaltung, da sie direkt vor den Toren Wiens ausgetragen wird und viele begeisterte Radsportfans und Radlegenden am Start sind.
Diesmal in Verbindung mit der österreichischen Meisterschaft "Kriterium" für die Elitefahrer.


Die große Überraschung dann kurz vor Beginn des Amateurrennens: Die Rennleitung entschied, dass alle Kategorien der Männer, also Amateure, Junioren, Master und Elitefahrer im selben Rennen starten sollten.
Nun, damit musste man sich also abfinden und  das Beste daraus machen.


Unbeeindruckt von dieser Entscheidung, gingen unsere Fahrer ins Rennen und legten sich ordentlich ins Zeug.


Christian Csenar war einer der drei Nicht-Elitefahrer, der sich mit den besten Kriteriumfahrern Österreichs messen konnte.

Während Martin Haider Pachtrog und Mario Fassl eine gute Figur im Amateurfeld boten, sprintete Christian Csenar mitten unter den Elitefahrern ohne Rundenverlust auf den dritten Gesamtrang im seperat gewerteten Amateurrennen.


Den Meistertitel bei den Elitefahrern sicherte sich ungefährdet der "Prinz" Andreas Graf.

So nahm dieser Saisonabschluss 2015 ein recht turbulentes, aber sehr erfolgreiches Ende für das Union Cyclingteam Niederösterreich.
 

Recht herzliche Gratulation an unsere Akteure.

Sonntag, 20.9.2015, Johannes Gratz 2. im Kurt Honisch Gedenkrennen  im Wienerwald

 

Diesen Sonntag den 20.09.2015 wurde  vom RC Mödling das Kurt Honisch Gedächtnisrennen 2015 in Dornbach ausgetragen.

Ein extrem schwerer Rundkurs über 60 km mit 1000 Höhenmetern rund um den Sender in Hochrotherd und dann auch noch mit Bergankunft am Frotzenberg.

Da die Form bei einigen Fahrern vom Union Cyclingteam NÖ zu Saisonende noch recht passabel ist, nahmen Johannes Gratz und Mario Fassl an dieser Clubmeisterschaft vom RC Mödling als Gastfahrer  teil. Zu unseren beiden Fahrern gesellten sich noch etliche weitere Amateurfahrer aus dem näheren Umfeld und so war hier ein beachtliches Starterfeld im Wienerwald unterwegs. Mario und Johannes mischten im vorderen Fahrerfeld mit, verpassten jedoch leider den Angriff von Martin Geretschnig (AT2Steel Bruck/Mur) welcher sich vom Feld absetzen konnte. In der Schlussrunde gelang Johannes dann ebenfalls ein Fluchtversuch und er konnte dann noch unangefochten als Solofahrer  den 2. Platz herausfahren. Mario erreichte im darauffolgenden Fahrerfeld den tollen 12. Gesamtrang.

Eine tolle Veranstaltung in welcher sich das Union Cyclingteam NÖ  nochmals sehr gut präsentieren konnte.

Donnerstag 17.09.2015 Donauinselcup-Finale


Großes Finale auf der Donauinsel bei dem sämtliche Sieganwärter am Start vertreten waren.


Mit großer Hoffnung auf den Gesamtsieg, war das Union Cyclingteam NÖ mit Mario Fassl, Johannes Gratz, Martin Haider-Pachtrog und Christian Csenar für das Finale angetreten.


Trotz relativ großen Vorsprungs in der Gesamtwertung ließ unser Team von Rennbeginn nichts mehr anbrennen.


Christian selbst ergriff sofort die Initiative und fuhr ein sehenswertes Rennen.

Es dauerte auch nicht lange bis sich Christian gemeinsam mit Johannes mit einer kleinen Fluchtgruppe absetzen konnte. Durch die großartige Mithilfe von Martin und Mario war es für die beiden an der Spitze möglich, Punkte zu sammeln.

Etwa 25 Sekunden betrug der Vorsprung der Spitze und so konnte ein Großteil der Wertungspunkte von Christian und Johannes eingefahren werden.


Überglücklich beendete das Team den Finallauf und konnte sich in der darauffolgenden Siegerehrung über Platz eins für Christian Csenar und Platz vier für Johannes Gratz in der Gesamtwertung Donauinselcup 2015 freuen.

Recht herzliche Gratulation an das Team.
 

v.r. Mag. Berger mit Gattin, Schnellster beim Ergo-Race, sportl. Leiter Ernst Kocner

12.9.2015 Familiy Day bei Berger Schinken!

Ein tolles Fest, an das sich sicherlich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma Berger Schinken sowie geladene Gäste und vor allem die Kinder gerne erinnern werden.

Im Rahmen des tollen Kinderprogrammes war auch unser Verein mit einem Ergo Race vor Ort, das bei den Kindern und Jugendlichen großen Anklang fand. Rund 80 Kinder und Jugendliche testeten ihre Schnelligkeit auf den Rädern.

Das Union Cycling Team Niederösterreich gratuliert der Firma Berger Schinken zum 125 Jahr-Jubiläum sowie zu dem gelungenen Family-Day.

Sonntag 13.09.2015 „EDDY MERCKX Classics 2015“ in Fuschl am See/Salzburg

Am Sonntag stand in Fuschl am See in Salzburg mit dem „Eddy Merckx Classics 2015“ ein weiterer großer Radmarathon am Programm.

Für das Union Cycling Team Niederösterreich starteten hier Johannes Gratz und Martin Haider-Pachtrog über die 106 km Strecke.

Gleich nach dem Start ging es mit vollem Tempo in den ersten Anstieg hinauf und das große Starterfeld wurde hier bereits stark verkleinert und es bildete sich eine etwa 40 Mann starke Spitzengruppe.

Nach einigen weiteren Kilometern durch das Salzburgerland kam dann die Streckenteilung zwischen der 169 km Strecke und der 106 km Strecke, wodurch sich die Gruppe in der sich Hannes und Martin befanden nocheinmal etwa auf 20 Fahrer verkleinerte.

Bereits bei etwa Streckenkilometer 30 konnte sich Martin mit 2 weiteren Fahrern vom Rest der Spitzengruppe absetzen und Hannes versuchte hinten im Verfolgerfeld das Tempo rauszunehmen.

In weiter Folge waren sich die Fahrer in der Verfolgergruppe betreffend der Nachfahrarbeit nicht mehr einig und so konnte Martin mit seinen Fluchtkollegen schnell einen großen Vorsprung herausfahren.

Bis zu 6 Minuten betrug der größte Vorsprung auf die Verfolger. Gegen Ende des Rennens konnte sich  Martin dann von seinen Fluchtgefährten absetzten und das Tempo bis zum Ziel in Fuschl am See hochhalten. So feierte Martin einen überzeugenden Solosieg mit über einer Minute Vorsprung. 

Hannes kam mit der Verfolgergruppe ins Ziel und wurde selbst noch hervorragender 6.  in der Gesamtwertung.Eine tolle Veranstaltung und ein Spitzen-Ergebnis fürs Union Cycling Team Niederösterreich.

10.u.11.September 2015 ÖM-Bahn

Die österreichischen Bahnmeisterschaften 2015 wurden Donnerstag den 10.09. mit den Bewerben 4000 m Einzelverfolgung und dem Punkterennen eröffnet.
Unser Zeitfahrspezialist Johannes Gratz startete in der Verfolgung und konnte mit einer Endzeit von 4:56,98 Minuten den 8. Gesamtplatz herausfahren.
Das Punkterennen wurde von Christian Csenar und Johannes Gratz bestritten. Christian zeigte wiederum seine hervorragenden Qualitäten, sich in diesem Elite-Fahrerfeld zu behaupten. Es war eine Augenweide zu sehen, wie Christian durch geschicktes Fahrverhalten mit den besten Bahncracks um Punkte fuhr. Joahnnes konnte bis zur Hälfte des Rennens recht ordentlich mitfahren, beendete diese jedoch vorzeitig. Mit vier Wertungspunkten sicherte sich Christian dann verdient den 9. Gesamtrang in der österreichischen Eliteklasse.

Freitag den 11.09. 2015 gab es dann noch das Scratch welches Christian in Angriff nahm. Gleich zu Beginn versuchte Christian mit einem Fahrer auf einen Rundengewinn zufahren. Dieser Vorstoß kostete ihm allerdings einiges an Kraftreserven und konnte leider nicht positiv abgeschlossen werden. So wurde er nach etlichen Solorunden wieder vom Hauptfeld gestellt. Von dieser Aktion dann doch etwas angeschlagen lief es dann nicht mehr optimal, aber Christian konnte sich in dem großen Fahrerfeld dann doch noch den 14. Gesamtrang sichern.

Im letzten Rennen im Madison Bewerb ging Christian mit Georg Reinprecht (RC Burkert Druck Pottendorf) ins Rennen, da Johannes Gratz aus gesundheitlichen Gründen nicht starten konnte. In diesem Rennen dominierten das Paar Graf/Müller von Beginn weg. Georg und Christian hielten sich wacker im Rennen und es lief recht Ordentlich bei den Ablösen. Es machte beiden sichtlich Spaß und so beendeten Sie das Rennen mit Platz 7.
Alles in allem eine gelungene Bahnmeisterschaft für die Fahrer vom Union Cyclingteam Niederösterreich.       
 

Dienstag, der 8.9.2015: Donauinsel die Sechste
Der Cyclingteam-Express rollt und rollt und ......

Im 6. Rennen des Donauinselcups rollt der Union Cycling-Team-Espress!

Christian Csenar, Johannes Gratz und Martin Haider-Pachtrog bestimmen klar das Geschehen.

Schon zu Beginn des Rennens konnte sich Johannes vom Fahrerfeld absetzen und Wertungspunkte solo einfahren. Er war es auch, der sich mit Csenar und Edelbauer (RLM – Wien) endgültig auf und davon machte. Ab diesem Zeitpunkt kontrollierte Martin das Hauptfeld und im Spitzentrio wurden die Wertungspunkte verteilt. Eine eindrucksvolle Mannschaftsleistung sicherte dem Team zwei Podestplätze.

Eine tolle Leistung! Herzliche Gratulation an das Team!

Donnerstag, der 03.09.2015

Donauinsel die Fünfte

Optimales Radwetter, kein Wind angenehme 25 Grad und ein großes Starterfeld waren die Voraussetzungen für unsere Kriteriumflitzer Bernhard Redl, Mario Fassl, Johannes Gratz und Christian Csenar.


Nach der Devise "alle für einen" wurde das Rennen in Angriff genommen.

Diesmal lief es für Johannes der immer wieder Attacken setzte, recht gut.

Während sich Christian mit Unterstützung von Bernhard und Mario auf die Rundenpunkte konzentrierte, suchte Johannes seine Chance mit einer kleinen Fluchtgruppe.

Da sich diese Gruppe jedoch nicht wirklich einig in der Führungsarbeit  war, wurden die Fahrer vom Hauptfeld doch nach einigen Wertungsrunden wieder gestellt.

Nun wurden die Karten wieder für alle Fahrer neu gemischt.


Es gelang aber Johannes und Christian das Punktekonto erheblich aufzufüllen und sie sind damit in der Cupgesamtwertung voll im Plan.


Kurz gesagt eine tolle Vorstellung vom UNION Cyclingteam NÖ. 

Donnerstag, der 27.8.2015, Donauinsel die Vierte

 

Eine eindrucksvolle Vorstellung bot das Union Cyclingteam Niederösterreich beim vierten Donauinselcuprennen.
Mario Fassl, Martin Haider-Pachtrog, Christian Csenar und diesmal auch Bernhard Redl zeichneten hauptverantwortlich für den Rennverlauf auf der Donauinsel. Nach einer kurzen Einrollphase konnte Christian einen Fluchtversuch einleiten und durch die  tatkräftige Unterstützung der gesamten Mannschaft glückte bereits der erste Fluchtversuch.


So war es eine feine Sache für Christian hier das Punktekonto kontinuierlich auszubauen.

Das Hauptfeld wurde von Martin, Mario und Bernhard kontrolliert und Nachfahrversuche vereitelt.

Erst im letzten Viertel des Rennen gelang Wolfgang Eibeck die Lücke zur Spitze zu schließen und so wurde das Rennen auch beendet.


Gratulation zur grandiosen Mannschaftsleistung !

Samstag,  01.08.2015 ÖM EZF in Zeltweg/Fliegerhorst-Steiermark

Mit einer herbenEnttäuschung begann die Österreichische Meisterschaft im Einzelzeitfahren 2015 für Johannes Gratz.

 

Bei der Vorkontrolle wurde er disqualifiziert, da sein Sattel anscheinend um "drei Millimeter " unkorrekt montiert war. Eine Korrektur war leider für ihn und einige weitere Starter nicht mehr möglich. So konnte nur Martin Haider-Pachtrog vom Union Cycling-Team NÖ die Zeitfahrdistanz von 19 km in Angriff nehmen.

Mit einem Stundenmittel von über 45 km/h verpasste er die Top-Ten-Platzierung nur um Haaresbreite und belegte den tollen 12. Gesamtstand in der Österreichischen Meisterschaft im Einzelzeitfahren.

 


Sonntag, 02.08.2015 ÖM Paarzeitfahren der Amateure

Mit der sprichwörtliche Wut im Bauch rollten Johannes und Martin an den Start. Wie im Training bereits geprobt, lief es bei den Wechselspielen trotz massiven Regens beachtlich gut für unsere Jungs. Auf die Bronzemedaille fehlten am Ende eigentlich nur 22 Sekunden und so freuten sich die beiden über Platz vier bei der Österreichischen Meisterschaft im Paarzeitfahren 2015.


Recht herzliche Gratulation!

Sonntag, 26. Juli 2015 Strassenrennen in Purgstall

Christian wird hervorragender Zweiter im Rennen.

Den Höhepunkt der Erlauftaler Radtage bildete am Sonntag das Strassenrennen mit absoluter top-Beteiligung der besten Amateure aus unserem Lande.
Das Rennen wurde wieder gemeinsam mit den Junioren gefahren und versprach von Beginn an sehr schnell zu werden.

Unser Team war mit Johannes Gratz, Martin Haider Pachtrog, Christian Csenar und Mario Fassl mit dabei.


Sehr nervös verliefen die beiden ersten Runden, wobei sich die Fahrer hier genauest beobachteten und jeden Ausreißversuch sofort vereitelten.

Erst nach einer Gewaltattacke einiger Junioren wurde bei den Amateuren mächtig Tempo gemacht. Peter Pichler und Christian Csenar nahmen die Nachfahrarbeit in Angriff und jagten den Ausreißern hinterher und so konnten Mario, Martin und Johannes im Hauptfeld für Christian die Tempobremse ziehen.

Mit dem Herz eines Löwen kämpft Christian gemeinsamt mit Peter Pichler um das Hauptfeld nicht mehr herankommen zu lassen. Diesmal waren die Mühen nicht vergebens. Christian beendete als Zweiter hinter Peter Pichler das Rennen und der Rest der Mannschaft rundete die hervorragende Mannschaftsleistung ab.


Recht herzliche Gratulation an das Team!

Freitag, 24. Juli 2015, Beginn der Erlauftaler Radsporttage 2015 und Samstag, 25. Juli

Freitag, den 24.Juli 2015, starteten die Erlauftaler Radsporttage 2015 mit dem traditionellen Abendkriterium im Stadtkern von Purgstall. Die Amateure stellen gemeinsam mit den Junioren ein 31 Mann Starterfeld aus Österreich, Deutschland und USA.
Das Aufgebot vom Union Cycling-Team bestand aus Mario Fassl, Christian Csenar, Martin Haider-Pachtrog und Johannes Gratz.

Gestecktes Ziel war, sich für die Rennen am Samstag, fünf mal über den Anstieg zum Sollböck und das Strassenrennen am Sonntag einzufahren.


Der Rundkurs zu 1300 m war 28 mal zu fahren. Etwa nach dem ersten Drittel des Rennens konnte sich eine Spitzengruppe mit Johannes Gratz vom Hauptfeld absetzen. Das Hauptfeld wurde gekonnt von Christian, Mario und Martin ausgebremst und so konnte Johannes bei den Wertungsrunden wertvolle Punkte sammeln. Christian sicherte sich durch seine gewohnt schlaue Fahrweise mit drei Punkten dann noch den 7. Gesamtplatz und Johannes erreichte mit fünf Punkten den 5. Gesamtplatz.

Erschöpft aber glücklich über die gute Mannschaftsleistung beendete Mario als 16. und Martin als 25. das Rennen.   

Dank an die Fahrer für die großartige Teamarbeit!

Samstag den 25.Juli 2015 stand das Rennen mit den fünf Anstiegen über den Sollböck bei Scheibbs am Programmpunkt der Erlauftaler Radtage. Martin Haider-Pachtrog und Johannes Gratz waren hier nominiert und konnten drei Runden das Spitzentempo vorgeben bis sich dann letztendlich die Bergspezialisten absetzen konnten. Johannes beendete als 19. und Martin als 24. das Rennen.

Sonntag 19.07.2015  

Johannes Gratz  am Podest beim Wachauer Radmarathon 2015 über 98km!

Sensationelle Leistung! Johannes Gratz wurde mit einem Podestplatz bei einem der größten Radsportevents in Österreich belohnt.

Im Rahmen der Wachauer Radtage stand wie jedes Jahr auch heuer wieder ein Bewerb über 98 km auf dem Programm, der neben dem Hauptbewerb über 160 km ausgetragen wurde. Am Start mit dabei unser Fahrer, Johannes Gratz.

Von Beginn an war das Tempo im Feld recht hoch und so ging es den ersten langen Anstieg ins Waldviertel hinauf. Kurz vor dem höchsten Punkt bei Lobendorf  attackierte Johannes und nur zwei Fahrer des ESR Racing by Bernhard Kohl Teams konnten ihm folgen. Zu diesem Zeitpunkt war das Rennen gerade einmal ca. 30 km alt.  Gemeinsam konnten die drei Fahrer den Vorsprung auf das Verfolgerfeld auf ca. 30 Sekunden ausbauen. In der anschließenden Abfahrt verschärfte Johannes dann nochmals das Tempo und so blieb nur der spätere Sieger Wolfgang Hölzl übrig. Die beiden fuhren ab diesem Zeitpunkt ein enorm hohes Tempo und konnten so den Vorsprung auf das große Verfolgerfeld weiter ausbauen.

Johannes war zwar bei den Anstiegen stärker als sein Konkurrent,  es fehlten ihm jedoch auf der Zielgeraden die „schnelleren Beine“ und so blieb ihm hinter dem Sieger der sensationelle zweite Gesamtrang.

Das Union Cycling Team gratuliert Johannes Gratz zu seinem tollen Erfolg, dem es wieder einmal gelang, die Fahnen des UNION Cycling Teams hoch zu halten.

Sonntag, 19. Juli 2015:

Allen unseren Fahrern, die sich an diesem Wochenende in die Hitzeschlacht von Neusiedl/ bei Pernitz stürzten gebührt unser Dank und unsere Anerkennung.

Zwanzig Runden um die Sportanlage in Neusiedl , das war für unsere Amateure die Rennstrecke, die gleichzeitig mit den Junioren zu fahren war.

12:15 Uhr Start bei hitzigen 35 Grad im Schatten und es ging gleich ordentlich zur Sache. Wie bei einem Ausscheidungsrennen schmolz das Fahrerfeld von Runde zu Runde zusammen. Immer wieder versuchten Fahrer in einer Fluchtgruppe dem Hauptfeld zu entkommen. Natürlich waren unsere Fahrer immer mit von der Partie. Doch leider blieb es nur bei den Fluchtversuchen, denn es konnte sich niemand entscheidend absetzen.

Beim letzten Anstieg in der Schlussrunde wurde noch einmal ordentlich Tempo gemacht und alles deutete auf eine Sprintentscheidung hin.
Peter Pichler ließ bei seinem Schlussangriff nichts mehr „anbrennen“ und sicherte sich vor Karl-Heinz Gollinger und dem Pernitzer Lokalmatador Mario Höller den Tagessieg.

Nur um Millimeter verpasste Christian Csenar das Stockerl.

Er wurde  hervorragender Vierter.

Martin Haider-Pachtrog und Mario Fassl kamen mit dem kurz darauf folgenden Verfolgerfeld ins Ziel.

Samstag, 18. Juli 2015:

Csenar holt Kriterium-Landesmeister


Nachdem im Vorjahr unser Team in diesem Bewerb Silber durch Mario Fassl und Bronze durch Christian Csenar holte, war das erklärte Ziel der "Meistertitel", also die Goldmedaille!

 

Attacken, die auf der Donauinsel schon erfolgreich praktiziert  wurden, setzte unser Team jetzt auch in Pernitz in die Tat um.

Perfekte Helferdienste wurden hier für Christian gleistet, um dann bei den Wertungen die erhofften Punkte zu ersprinten. Bei 36 Grad im Schatten wurde den Fahrern wirklich alles abverlangt und den zahlreichen Zuschauern und Zuschauerinnen wurde spannender Radsport geboten.


Packende Szenen bis zur Schlusswertung hielten den Rennverlauf offen.

Der Zieleinlauf entschied letztendlich über den Sieg. Christian konnte sich im Laufe des Rennens immer wieder bei den Wertungen in Szene setzen und so konnte er den Lokalmatador Mario Höller vom RC Pernitz und Markus Willinger auf die nachfolgenden Plätze verweisen.

Ein überglücklicher Kriterium-Landesmeister freute sich mit seinen Club-Kollegen und Fans.

Sonntag 05.07.2015 Kriterium in Schwarzenbach

Ein Kriterium ausgeschrieben für Amateure und Junioren und unser Team war durch Johannes Gratz und Martin Haider-Pachtrog vertreten. Eine klare Sache für Kriteriumspezialisten, dies musste selbst Peter Pichler zur Kenntnis nehmen. Es gewinnt Marcel Neuhauser vor Peter Pichler und Felix Gall. Aber bereits auf Platz sieben Johannes und Platz neun für Martin. Die Formkurve zeigt also nach oben und lässt für die kommenden Rennen hoffen.

Samstag 04.07.2015 Rundstreckenrennen in Statzendorf

Acht Runden durch die Weinberge um Statzendorf, war der erste Tag der Strobl Classics Renntage in Niederösterreich.
Um 09:00 startet ein "top" Starterfeld in den hügeligen Rundkurs. Das Rennen entwickelt sich zu einem Ausscheidungsrennen und unsere Fahrer Christian Csenar, Johannes Gratz, Mario Fassl und Martin Haider-Pachtrog mischen im Spitzenfeld mit. Das hohe Tempo bringt etliche Fahrer in Schwierigkeiten und Mario muss die Spitzengruppe ziehen lassen. In der vorletzten Runde bringt Johannes unseren Sprinter Christian nochmals in eine optimale Schlussposition und Christian bedankt sich mit dem ausgezeichneten 5. Gesamtplatz. Das Rennen gewinnt Peter Pichler vor Thomas Osbelt und Matthias Wieneroither.
Johannes wird 14. , Martin 17. und Mario 21.
Tolle Teamarbeit, recht herzliche Gratulation!

Donnerstag, 2.7.2015 Donauinsel "die Dritte"
Cyclingteam angriffslustig

 

 

Überaus angriffslustig agierte das Union Cyclingteam Niederösterreich vertreten durch Christian Csenar, Mario Fassl und Johannes Gratz in der dritten Runde des Donauinselcup 2015.
Christian übernahm das Kommando und wurde tatkräftig von Mario und Johannes unterstützt. In gewohnter Manier konnte er sich bei den kleinen und großen Wertungsrunden durchsetzen und vergrößerte dadurch sein Punktekonto erheblich. Durch diese enormen Helferdienste von Johannes und Mario blieben den beiden kaum Punkte, werteten dadurch jedoch die Mannschaftsleistung ungemein auf. Gratulation an die Burschen!

Donnerstag, der 18.06.2015: Donauinsel die Zweite
Der Cyclingteam-Express fährt ab


Zweite Runde im Donauinselcup und das Union Cycling-Team NÖ mit Christian Csenar, Mario Fassl, Johannes Gratz und Martin Haider-Pachtrog prägten das Renngeschehen. Heute konnte sich Johannes auf seine Kollegen verlassen. Nachdem er sich mit fünf Fahrern vom Feld absetzten konnte, wurde durch Christian, Mario und Martin das Tempo im Verfolgerfeld geschickt herausgenommen. So konnte sich Johannes in aller Ruhe auf die Punktewertungen konzentrieren.  Punkt um Punkt konnte er in den Haupt- und Zwischenwertungen einfahren. Erst gegen Ende des Rennens konnte die Fluchtgruppe gestellt werden und sofort waren Christian und Martin zur Stelle, um wieder Punkte  herauszusprinten.
Eine tolle Mannschaftsleistung, großes Lob an das ganze Union Cycling-Team NÖ.

07.06.2015

2. Gössendorfer Rundstreckenrennen

Die Fakten:

22 Runden á 3,54 km mit Endwertung nach 78 km auf einer brettebenen aber kurvenreichen Streckenführung.


Schon bei der Anreise nach Graz erreichte die Tagestemperatur mehr als 30 Grad bei ungetrübten Sonnenschein.
Richtig aufwärmen war diesmal für Mario Fassl, Martin Haider Pachtrog und Christian Csenar nicht unbedingt die wichtigste Sache, eher den Flüssigkeitshaushalt richtig zu dosieren. Christian war nach einem Kurzurlaub in Italien auch wieder richtig motiviert und organsierte unser Team gekonnt. Bis zur Hälfte des Rennens war das UCT NÖ bestens im Rennen aufgestellt, immer in den vordersten Positionen und bei jeder Attacke präsent. Eine kleine Unaufmerksamkeit und zwei Fahrer konnten sich vom Hauptfeld absetzen, da man sich im Feld nicht gleich entschloss, die Lücke zu schließen, wurde der Abstand von Runde zu Runde größer. Mit einer Minute und zehn Sekunden ging es für die Ausreißer in die letzte Runde und im Hauptfeld setzte man alles auf den Zielsprint. Obwohl sich Martin Haider noch richtig ins Zeug legte, um für Christian eine gute Sprintposition zu schaffen, war im hecktischen Zieleinlauf für Christian nur der für ihn enttäuschende 14. Platz drinnen. Etwa zeitgleich erreichten Martin als 27. und Mario als 33. das Ziel.
Trotz allem boten unsere Jungs sehr professionellen Radsport, und es fehlte nur das Quentchen Glück zum ersehnten Erfolg.

 

Das Union Cycling-Team gratuliert Lisa Lackner zur 3fachen Betriebseuropameisterin (Zeitfahren, Straße, Kombi in Italien)

02.06.2015 Start des Donauinselcup 2015

Der Kampf um Punkte im Inselcup ist voll angelaufen.

Ein sehenswertes Starterfeld unter Beteiligung von Christian Csenar, Mario Fassl, Martin Haider-Pachtrog und Johannes Gratz vom Union Cycling-Tam NÖ eröffnete den Donauinselcup 2015.


Besonders bissig zeigte sich Christian Csenar mit vorbildhafter Unterstützung durch seine Teamkollegen. Das Team präsentierte sich in top Form und so gelang es auch immer wieder, bei Wertungen Punkte einzufahren. Es machte den Burschen richtig Spass, sich bei den Wertungen einzubringen und man kann gespannt sein, wer heuer den Gesamtsieg herausfahren kann.

Mit diesem Einsatz ist hier alles möglich.

30. Mai 2015: Österreichische Meisterschaft der Amateure 2015 in Amstetten
Christian Csenar holt den 3. Platz in der NÖ-Landesmeisterschaft

Ein 102 Fahrer umfassendes Starterfeld, also alles was im österreichischen Amateurradsport Rang und Namen hat, war bei diesem Rennen vertreten.
Unser Team stellte Christian Csenar, Mario Fassl, Johannes Gratz, Martin Haider-Pachtrog und Teimuraz Zauner an den Start.
Das Rennen führte aus der Ostarrichi-Kaserne bei Amstetten auf einen 11,5 km langen Rundkurs, welcher 9 mal zu befahren war. Es wurden laufend von verschiedenen Fahrern Vorstöße unternommen, um dem großen Hauptfeld zu enteilen. So waren unsere Jungs stehts aktiv im Bemühen, eine Ausreissergruppe zu organisieren, was nebenbei bemerkt, keiner einzigen  Mannschaft gelang. Erst beim Anstieg zur 8. Runde konnten sich drei Fahrer vom Hauptfeld etwas absetzen. Wolfgang Eibeck suchte mit diesem Vorstoß eine vorzeitige Entscheidung, um nicht im  Massenspurt gegen den übermächtigen Sprinter Peter Pichler antreten zu müssen. Nur Jürgen Pansy und Martin Gretschnik hefteten sich an das Hinterrad des Weltmeisters Eibeck. In der letzten und entscheidenden Runde konnte Gretschnik den Kontakt im Spitzentrio nicht mehr halten und wurde vom Hauptfeld wieder gestellt. Am letzten Anstieg konnte Eibeck dann Pansy deutlich abschütteln und fuhr einem ungefährdeten Sieg entgegen. Im Hauptfeld war jetzt jedoch der Kampf um die weiteren Platzierungen voll entbrannt und für den Favoriten Peter Pichler blieb im Sprint nur der 3. Gesamtrang. Großartig kämpfte Christian Csenar im Hauptfeld und konnte schlussendlich für das Union Cycling-Team Niederösterreich den in diesem Rennen ausgetragenen NÖ-Landesmeisterschafts-bewerb den 3. Platz und somit die Bronzemedaille erspurten.
Ein schweres Rennen, welches durch sehr viel Mut und Durchsetzungsvermögen von Wolfgang Eibeck verdient entschieden wurde. Recht herzliche Gratulation ebenfalls auch an unsere Jungs, die alles gegeben haben und eine tolle Vorstellung boten.

Leithabergradmarathon, Pfingstsonntag, 24. Mai 2015

Bedingt durch eine Pause im Rennkalender, bot sich der Leithabergradmarathon im burgenländischen Purbach als ideale Rennvorbereitung für unsere Fahrer an.
Drei Runden zu je 40 km übers Leithagebirge war die Marathonstrecke, 196 Teilnehmer und Teilnehmerinnen, welche sich aus Elitefahrern, Amateuren und Hobbysportlern zusammensetzte. Um 09:15 setzte sich ein bunter Haufen Pedalritter Richtung Donnerskirchen mit anschließendem Anstieg zur Kaisereiche in Bewegung. Bei der Anhöhe Kaisereiche hatte sich die Spreu vom Weizen bereits getrennt und ein etwa 35 Fahrer-Spitzenfeld nahm die Steigung Kaisersteinbruch in Angriff. Unser Team war mit Christian Csenar und Mario Fassl vertreten und im Verlauf des Radmarathons splittete sich diese Spitzengruppe in drei kleine Gruppen auf. Unsere Fahrer behaupteten sich im zweiten Feld mit sehr viel Übersicht und belegten durch Christian Csenar den 12. und Mario Fassl den 14. Gesamtplatz.
Überaus erfreulich das Abschneiden von Christians Freundin Lisa Lackner. Sie gewann den Bewerb der Damen mit einem Rückstand von nur acht Minuten hinter unseren beiden Herren.
Recht herzliche Gratulation !!   

Sonntag den 03.Mai 2015 Altstadtkriterium in Rottenmann

Christian Csenar ließ sich die Gelegenheit, auf den klassischen Kriteriumkurs in der Altstadt von Rottenmann mit dabei zu sein, nicht nehmen.

Eine besondere Herausforderung an diesem Kurs ist das gefürchtete "Kopfsteinpflaster".

 

Diesmal bestritt Csenar das Rennen alleine - ohne Unterstützung seiner Klubkollegen.


Dennoch gelang es ihm, in die Preisränge zu fahren und er belegte den tollen 8. Gesamtpaltz.

 

Sieger, wie könnte es auch anders sein, Peter Pichler.


Recht herzliche Gratulation. 

Samstag 02. Mai 2015 ÖM Kriterium der Amateure in Liezen

Großes Treffen der besten österreichischen Kriteriumfahrer im steirischen Liezen.


Joahnnes Gratz, Christian Csenar und Mario Fassl vom Union Cyclingteam Niederösterreich waren mit von der Partie.


42 Kilometer entsprachen 70 Runden,  jede 7. Runde wurden Wertungspunkte vergeben.


Vom Start weg fuhr unser Team engagiert, um vor den Wertungsrunden Position zu beziehen und so für Christian Csenar eine gute Ausgangsposi für den Sprint vorzubereiten.

 

Mario Fassl führte immer wieder die Sprints an. Dieser großartige Einsatz wurde (leider) nur mit dem undankbaren 5. Platz bei den Sprints belohnt.

 

Ein Ausreißversuch von Csenar brachte schlussendlich den ersehnten Punktegewinn.

 

Die Plätze 1 bis 3 gingen an Pichler, Willinger und Hauser, sie holten sich die meisten Punkte.


Bewundernswert der Kampfgeist von Christian Csenar, der mit dem 7. Platz belohnt wurde.
Recht herzliche Gratulation an das gesamte Team.

 

Samstag 25.04.2015 Radkriterium Horitschon/Bgld

Ein Kriterium, ausgeschrieben für die Kategorie Elite und Amateure, bot eine Gelegenheit sich mit den besten Kriteriumfahrern Österreichs zu messen.

 

Eine ideale Vorbereitung für das kommende Woche stattfindende ÖM Kriterium der Amateure. Christian Csenar nahm diese Einladung gerne an.


Herrliches Wetter in Horitschon und der Präsident des ÖRV persönich, Herr Gen.-Dir.Otto Flum, schickte das Starterfeld gemeinsam mit LRV Burgenland Präsident, Herrn Edmund Berlakovich, über 50 Runden ins Rennen.


Ein enormes Tempo von der Startrunde weg machte es unheimlich schwierig hier zu bestehen. Schon vor der ersten Wertungsrunde wurde das Fahrerfeld in drei Gruppen gesprengt, wobei sich Christian Csenar sehr gut im zweiten Verfolgerfeld positionieren konnte.

 

Mit zunehmender Renndauer begann die Spitze jedoch die ersten Fahrer zu überrunden und überrundete Fahrer wurden aus dem Rennen genommen.   


Das Rennen wurde ausschließlich von  Elitefahrern geprägt und der Slowene Jan Tratnik siegte vor dem Deutschen Grischa Janorschke und dem Ungarn Peter Kusztor.


Von den 55 Startern wurden 38 Fahrer aus dem Rennen genommen und leider erwische es auch unseren hoch motivierten Christian Csenar etwa zur Rennhälfte.

Foto v.l.n.rechts Marion Fassl, Christian Csenar, Martin Haider Pachtrog und Johannes Gratz.

Samstag 18.04.2015 Grand Prix Fliegerhorst/Prinzersdorf

 

Fluchtversuch von Csenar bringt den gewünschten Erfolg


Ein Hauch vom französischen Rad-Klassiker aus der „Hölle des Nordens“ kam auf, als über 80 Amateure das Rennen auf der Betonplattenpiste vor den Toren St. Pöltens auf sich nahmen.

Unser Team war durch Mario Fassl, Christian Csenar, Johannes Gratz und Martin Haider-Pachtrog vertreten.

Die Betonplattenpiste verlangte den Fahrern schon in der ersten Runde ALLES an Fahrtechnik ab.

Ein Massensturz bedeutete das vorzeitige Ende von rund 10 Fahrern.

 

Angriff war die Devise, um der Sturzgefahr im Hauptfeld zu entgehen.

 

Christian Csenar ergriff die Initiative und setzte sich mit Thomas Strobl, Patrick Hauser und Andreas Traxl kurzzeitig vom Hauptfeld ab. Teamarbeit war gefragt und sofort kontrollierten seine Teamkollegen Mario Fassl, Johannes Gratz und Martin Haider-Pachtrog das Tempo im Hauptfeld. Geschickt nahmen Sie das Tempo heraus und unterstützten so den Fluchtversuch von Christian Csenar.

Einigkeit beherrschte die Arbeit des Fluchtquartetts. Der Vorsprung wuchs stetig an und zur Halbzeit des Rennenes war klar: Die 4 Ausreißer können nicht mehr gestellt werden! Ein spannender Zielsprint zwischen den 4 Fluchtgefährten war zu erwarten.

Mit über zwei Minuten Vorsprung ging es in die entscheidende Schlussrunde. Die Gefährten wurden nun – wie könnte es anders sein – zu Konkurrenten. Die letzten Kraftreserven wurden mobilisiert.

Patrick Hauser machte das Rennen. Er erreichte schlussendlich vor Thomas Strobl, Andreas Traxl und unserem großartig kämpfenden Christian Csenar als Sieger das Ziel.

Martin Haider-Pachtrog, Mario Fassl, und Johannes Gratz erreichten etwa zwei Minuten nach der Spitze im Verfolgerfeld das Ziel.


Erschöpft und überglücklich freute sich Christian mit seinen Kollegen nach dem Rennen über den hervorragenden 4. Gesamtplatz.

 

Foto v.l.n.rechts Marion Fassl, Christian Csenar, Martin Haider Pachtrog und Johannes Gratz.

12.04.2015 Kirschblütenrennen in Wels

Ein Rekordstarterfeld setzte sich pünktlich um 09:18 in Wels in Bewegung mit von der Partie Mario, Christian, Martin und Johannes.
Bereits nach einer von drei Runden war klar, dass bei diesem Rennen nur Christian die Kohlen für uns aus dem Feuer holen konnte. Das hohe Tempo in Runde eins ließ das Fahrerfeld in ein großes Hauptfeld und einige kleinere Gruppen zerfallen. Mario, Martin und Johannes fuhren im zweiten Feld und Christian zeigte schon eine tadellose Form. Er war stehts im vordersten Drittel des Hauptfeldes zu sehen.
In der dritten Runde wurde noch einmal ordentlich Gas gegeben und an der Scharte wurden dann die Plätze vergeben. Christian beendete "bärenstark" im Hauptfeld das Rennen, während Mario, Johannes und Martin das Rennen in einer kleineren Gruppe beendete.
Kein Sturz, kein Regen die Saison hat begonnen.

 

Samstag 11.04.2015 EZF YBBS/Donau
 

Brozemedaille für Martin Haider-Pachtrog

Martin holt die Bronzemedaille in der NÖ LM EZF 2015

Ybbs an der Donau war letzten Samstag auch die Austragung der NÖ Landesmeisterschaft im Einzelzeitfahren 2015.
Unser Team war durch Mario Fassl, Johannes Gratz, Martin Haider-Pachtrog, Andreas Magerl und Teimo Zauner vertreten.
Es wurde bei sonnigen aber sehr windigen Wetter gestartet und unsere Fahrer erbrachten ein mannschaftlich recht geschlossenes Ergebnis.
Martin erreicht mit 16,39,69 den dritten Platz in der NÖ Landesmeisterschaft, drei Sekunden dahinter schon Johannes, weitere vier Sekunden dahinter Andreas, neun Sekunden dahinter Teimo und fünfzehn Sekunden dahinter Mario das Ziel.

 

22.03.2015 Radsaisoneröffnung in Leonding/OÖ
SAISONSTART IN LEONDING/Teimo Rennen ausgefahren!
Leonding bildet für die Elitefahrer schon seit Jahren den Saisonstart und heuer waren auch alle Amateure eingeladen, die Saison 2015 in Oberösterreich zu starten.

 


Unser Team war nur durch Teimo Zauner vertreten, da Johannes und Martin krank vom Trainingslehrgang nach hause kamen.


Der Rest unserer Amateurmannschaft war noch in der Vorbereitungsphase.

Vier Runden zu je 20 km waren zu fahren und leider wurde Teimo wegen der Rückstands-regelung in Runde drei aus dem Rennen genommen. Die Strecke wurde aber aus Trainingzwecken von Teimo ausgefahren und wir waren trotzdem guter Dinge, da es eine sehr gelungene Veranstaltung vom OÖ Landes-verband war.



Leonding bildet für die Elitefahrer schon seit Jahren den Saisonstart und heuer waren auch alle Amateure eingeladen, die Saison 2015 in Oberösterreich zu starten.

 


Unser Team war nur durch Teimo Zauner vertreten, da Johannes und Martin krank vom Trainingslehrgang nach hause kamen.


Der Rest unserer Amateurmannschaft war noch in der Vorbereitungsphase.

Vier Runden zu je 20 km waren zu fahren und leider wurde Teimo wegen der Rückstands-regelung in Runde drei aus dem Rennen genommen. Die Strecke wurde aber aus Trainingzwecken von Teimo ausgefahren und wir waren trotzdem guter Dinge, da es eine sehr gelungene Veranstaltung vom OÖ Landes-verband war.

Gemeinde St. Andrä Wördern
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Union Cycling Team Niederösterreich