ältere Beiträge

Christian Csenar holt Silber bei der ÖM Bahn-Madison mit Partner Andreas Graf

Vergangenen Mittwoch und Donnerstag wurde die Österreichische Bahnmeisterschaft 2013 im „Dusika“ Radstadion ausgetragen.

Unsere beiden Bahnspezialisten Jan Pospisil und Christian Csenar stellten sich dieser Herausforderung, obwohl es nur sehr geringe Trainingsmöglichkeiten nach der Sommerpause gab.

Am Mittwoch ließen die Elite Bahnspezialisten beim Punkterennen nichts anbrennen und beherrschten das Rennen. Christian konnte sich in der ersten Wertung zwei Punkte sichern und belegte damit den tollen 7. Gesamtrang. Jan erreichte punktelos den 10. Gesamtplatz.

Donnerstag wurden die Bewerbe 4000 m Einzelverfolgung,  15 km Scratch und der Madison-Bewerb durchgeführt.

Für Christian waren alle Bewerbe ein „muß“,  da es ja nicht oft hierzu Startgelegenheiten gibt. Durch die Einzelverfolgung gut aufgewärmt, ist ja dann möglicherweise im Scratch- bzw. Madison-Rennen eine gute Platzierung möglich.

Beim 15 km langen Scratch Rennen belegte Christian den tollen 5. Gesamtrang.

Schwierig gestaltete sich die Partnerwahl für das Madison-Rennen, aber es fand sich mit Andreas Graf dann doch ein ausgezeichneter Partner für Christian.

Hochmotiviert wurde das 40 km und 160 Runden zu fahrende Rennen in Angriff genommen. Durch  8 Wertungssprints wurden die Punkte vergeben und es war ein bis zum Schluß spannendes Rennen. Regelmäßig konnte Christian mit seinem Partner Andi Punkegewinne einfahren  und so blieben die Medaillenchancen bis zu letzten Wertungsrunde offen. Mit einer Taktischen Meisterleistung sicherten sich die beiden in der Schlußwertung noch 3 Punkte und erreichten durch den besseren Zieleinlauf punktegleich mit dem Paar Imrek/Riebenbauer  den zweiten Gesamtrang.

Den Meistertitel holten Müller/Matzner.

Recht herzliche Gratulation zum „Vizemeistertitel“ im Madison an Christian Csenar und Andreas Graf.

12.9.2013


Christian gewinnt das Straßenrennen der Biedermeiertalrundfahrt 2013

Am zweiten Tag der Biedermeiertalrundfahrt stand ein Rundstreckenrennen in Neusiedl am Programm.

Wie schon am Vortag beim Kriterium, mit einer starken Mannschaft von Gourmetfein mit Peter Pichler und Thomas Meier gab es dann auch noch etliche starke Konkurrenten im Fahrerfeld.

25 Runden auf einem recht anspruchsvollen Kurs um Neusiedl waren zu absolvieren. Wie schon am Samstag waren Mario, Christian, Jan und Lukas mit von der Partie und die hatten sich einiges vorgenommen. In den ersten Runden belauerten sich Fahrer und es gab noch keinerlei ernsthafte Ausreißversuche. Unser Ziel war jedenfalls möglichst in jeder Fluchtgruppe einen Fahrer dabei zu haben, um das Rennen kontrollieren zu können.

Aber Christian war  dann das Tempo zu niedrig und er versuchte mit Johann Fuchs einen Vorstoß. Schon nach drei Runden schafften sich beide Fahrer einen fast 40 Sekunden Zeitpolster und hielten das Tempo  gleichmäßig hoch. Im Hauptfeld wurde von Mario, Jan und Lukas vorbildlich das Tempo abgestellt und jetzt wurden andere Mannschaften gefordert um die Ausreißer wieder zu stellen. Das gemeinsame Ziel nicht mehr eingeholt zu werden ließen Christian und seinen Fluchtgefährten in Höchstform auflaufen. Der Vorsprung wechselte immer zwischen 30 und 40 Sekunden und Christian ließ nichts mehr anbrennen, zwei Runden vor Schluß war dann klar, die Beiden fahren das Rennen „heim“ und es wird im Sprint entschieden werden. So war es dann auch, Christian setzte sich im Spurt gegen den stark fahrenden  Johann Fuchs durch und überquerte als erster die Ziellinie und sicherte sich somit seinen ersten Saisonsieg. Lukas konnte sich dann in der Finalrunde im Anstieg mit einem „Gewaltantritt“ vom Feld lösen und erreichte als 5. das Ziel. Unsere weiteren Fahrer,  Jan belegte den 15 Platz und Mario den 16. Platz.

Herzliche Gratulation zu dieser gelungenen Vorstellung. 21.7.2013

Glanzvorstellung im Dusika-Radstadion

von Otto Sibera

Der in St. Andrä-Wördern ansässige Radclub UNION Cyclingteam NÖ erreichte im Dusika-Radstadion, wo die österreichischen Bahnmeisterschaften 2012 stattfanden, sensationelle Ergebnisse. Schon im ersten Bewerb beim Keirin zeigten unsere Bahnfahrer Christian Csenar und Peter Ochsenhofer auf. Peter Ochsenhofer qualifizierte sich für den Finallauf und holte den vierten Gesamtrang. Christian Csenar verpasste zwar knapp das Finale, sicherte sich dann aber im kleinen Finallauf in einem atemberaubenden Sprint den 8. Gesamtrang. Beim zweiten Bewerb, dem 60 Runden (15 km) Scratch, zeigten Peter und Christian dass beide mit der österreichischen Bahn-Elite ganz vorne mitmischen können. In einem äußerst spannenden Rennverlauf sicherte sich Peter Ochsenhofer den vierten und Christian Csenar fünften Platz. Bei den nachfolgenden Bewerben 120 Runden Punkterennen, 4000 m Einzelverfolgung und 1000 m Zeitfahren wurden als Draufgabe auch noch von beiden Top-Ten Ergebnisse erreicht. Im Abschlussbewerb beim 120 Runden Madison fuhr Christian Csenar mit Partner Georg Reinprecht den vierten Platz heraus. Da diese Meistschaft dann auch gleich als Omnium-Meisterschaft 2012 gewertet wurde, gab es dann auch noch für Peter den sechsten und Christian siebenten Gesamtrang. Eine Top-Vorstellung bei den Bahn-Meisterschaften 2012.

 


Gemeinde St. Andrä Wördern
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Union Cycling Team Niederösterreich